Sie sind hier

ES IST UND BLEIBT


Ein Projekt über gefundene und neu kreierte Rituale und Zeremonien

In mehrtägigen Workshops lernten Kinder und Jugendliche aus der Grundschule am Fliederbusch, der Fichtelgebirge-Grundschule und dem Mädchentreff D3 bestehende Rituale kennen und erfanden davon inspiriert eigene fiktive Zeremonien. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gestalteten Handlungen mit selbst gesetzten Zielen, die reichen konnten vom einfachen Wunsch, dass morgen die Sonne scheint bis hin zum Traum, magische Kräfte zu entwickeln, Glück im neuen Schuljahr zu haben oder ein Youtube-Star zu werden.

Die gemeinsame künstlerische Arbeit basierte auf Prozessen des Nachvollziehens zeitlicher und räumlicher Ordnungen, die sich in Zeremonien manifestieren. Die Schülerinnen und Schüler nahmen an einer japanischen Teezeremonie des Teelehrers Tan Kutay teil, bei der jede noch so kleine Handlung mit großer Aufmerksamkeit ausgeführt wird und lernten traditionell überlieferte Bewegungen und Handhabungen kennen. Ferner wurden sie von Künstlerinnen inspiriert, die zum Thema Ritual und Zeremonie arbeiten. Die Atelierbesuche bildeten den Übergang zu der vom Projekt angestrebten künstlerisch abstrahierten Auseinandersetzung und Herangehensweise zum Thema Zeremonie.

Um Verknüpfungen anzuregen, übten die Gruppen klassische Alltagshandlungen wie Kekse essen, Handtücher falten und erfanden Begrüßungszeremonien, bevor die individuelle Recherche im persönlichen und familiären Umfeld begann. 

Die erfundenen Choreografien wurden filmisch festgehalten. Sie zeigen sowohl individuelle als auch kollektive Wahrnehmungs- und Umgangsweisen mit Kultur, Körper und Raum. Zeitgeist und Lebensgefühl einer Generation konnten sich im Projekt einer eigenen symbolischen Sprache bedienen.

ES IST UND BLEIBT ist ein pädagogischer und künstlerischer Versuch, wie man kulturelle Geschehnisse und Potentiale ästhetisch aufgreifen und aufarbeiten kann, um die Vielfalt persönlicher und kultureller Identitäten sichtbar zu machen und geistige Beweglichkeit zu fördern.

ES IST UND BLEIBT ist ein Kooperation der KünstlerInnengruppe A*BOUT und dem Pestalozzi-Fröbel-Haus, dem D3-Mädchentreff (Berlin-Wilmersdorf), der Ganztagsbetreuung der Schule am Fliederbusch (Berlin-Neukölln), der Ganztagsbetreuung der Fichtelgebirge-Grundschule (Berlin-Kreuzberg) in Kooperation mit Tan Kutay von Ueda Sôko e.V. / Japanischer Teeweg und den Künstlerinnen Marisa Benjamin, Kristen Cooper und Dominique Hurth.

Projektzeitraum: Januar bis Oktober 2017
Projektleitung, Konzept und Gestaltung: Irina Novarese, Viola Thiele (A*BOUT) und Silke Bauer (PFH)
Künstlerische Mitarbeit: Marco Pezzotta und Catriona Shaw

Gefördert durch den

Projektfonds Kulturelle Bildung - Pestalozzi-Fröbel-Haus