Sie sind hier

Veranstaltungshinweis: Schöneberger Bild(ungs)geschichten

Frauen bewegen Ausbildung um 1900

Datum: Freitag, 22. Februar 2019
Uhrzeit: 9:00 bis 15:00 Uhr
Veranstaltungsort: Lette Verein Berlin · Viktoria-Luise-Platz 6 · 10777 Berlin Raum A 480
Anmeldungen bis zum 01. Februar unter archiv@ash-berlin.eu

Im Rahmen des Aufbaus des Digitalen Deutschen Frauenarchivs (DDF) veranstalten der Lette-Verein und das Alice Salomon Archiv der ASH eine Tagung, an der auch das PFH teilnimmt. Alle drei Institutionen stehen für die Geschichte der Berufsausbildung von Frauen, bilden auch heute noch junge Menschen in zukunftsweisenden Berufen aus und beziehen ihre Geschichte kreativ in die aktuelle Bildungspraxis mit ein. Auf der Veranstaltung werden anhand von sprachlichen und fotografischen Bildern die drei historischen Schöneberger Fraueninstitutionen lebendig. Nach dem Kennenlernen der Archive mit ihren Geschichten wird mit Expert*innen darüber diskutiert, wie der Transfer der digitalen Abbilder in den Kontext von Forschung und Didaktik gelingen kann.

Für das PFH stellen Sabine Sander (Archiv des PFH) und Silke Bauer (Koordinatorin Kulturelle Bildung) das interdisziplinäre Projekt NACH UND NACH GEDACHT vor. Bei dem Projekt im Archiv des Pestalozzi-Fröbel-Hauses dienten Schwarz-Weiß-Fotografien von Kindern aus dem Pestalozzi-Fröbel-Haus aus der Zeit von 1883 bis Anfang des 20. Jahrhunderts als Ausgangsmaterial für eine künstlerisch-assoziative Auseinandersetzung im Kontext von historischen Zeitdokumenten. Durch das Gegenüberstellen von zeitlich versetzten Lebenswelten näherten sich 120 Kinder der komplexen Thematik Geschichte spielerisch an und bildeten neue zeitlich verwobene Sequenzen.

Hier finden Sie das ausführliche Programm.