Sie sind hier

Ganztagsbetreuung an der Fichtelgebirge-Grundschule

Die Fichtelgebirge-Grundschule liegt im Wrangelkiez in Berlin-Kreuzberg. Zurzeit wird sie von circa 440 Schülerinnen und Schülern besucht, für deren Betreuung 34 Lehrerinnen und Lehrer und 21 pädagogische Fachkräfte des Pestalozzi-Fröbel-Hauses die Verantwortung tragen. Rund 70% der Kinder der Fichtelgebirge-Grundschule stammen aus Familien nichtdeutscher Herkunftssprache. In der Ganztagsbetreuung der Schule sind derzeit 272 Kinder angemeldet.

Die Kooperation mit dem Pestalozzi-Fröbel-Haus im Bereich der ergänzenden Betreuung besteht seit August 2005. Neben der Ganztagsbetreuung betreibt das Pestalozzi-Fröbel-Haus in der Fichtelgebirge-Grundschule seit 2011 auch die "Schulstation", die ein Anlaufpunkt ist für Kinder und Eltern, die Unterstützung benötigen, Beratung suchen oder die sich mit Vorschlägen und Wünschen einbringen möchten in die Gestaltung des Schulalltags. Des Weiteren betreut das PFH werkpädagogische Klassen in der Fichtelgebirge-Grundschule, in denen Schüler ihre praktischen Talente erproben und entdecken können.

Dafür engagieren wir uns

Im Rahmen der pädagogischen Arbeit legen wir großen Wert auf eine gezielte Sprachförderung, auf die Förderung der sozialen Kompetenzen der Kinder und auf eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern und ihre Einbeziehung in die Bildungsprozesse ihrer Kinder. Wichtig ist uns auch die Vernetzung im Kiez - wir pflegen Kooperationen mit verschiedenen Einrichtungen in Kreuzberg. 

Wir engagieren uns dafür, dass Kinder Bildung auf vielfältige und ganzheitliche Weise erfahren können. Folgende Maßnahmen tragen dazu bei:

  • Die Räumlichkeiten der ergänzenden Betreuung sind als Funktionsräume gestaltet, welche den Kindern die Möglichkeiten für vielfältige Erfahrungen bieten sollen.
  • Alle an der Fichtelgebirge-Grundschule beschäftigten Fachkräfte tauschen sich regelmäßig aus und legen Wert auf eine intensive pädagogische Zusammenarbeit.
  • Pädagogisches Leitkonzept ist der Early Excellence-Ansatz, nach dem alle Einrichtungen des Pestalozzi-Fröbel-Hauses arbeiten. Zentrale Elemente des Early Excellence-Ansatzes in der Schulanfangsphase sind die Wahrnehmung der individuellen Kompetenzen und Potentiale der Kinder, die Einbeziehung der Eltern in gemeinsame Lernprozesse und die Öffnung hin zum Stadtteil. Die Verknüpfung aller drei Aspekte ist im Elementar- und im Primarbereich die wesentliche Voraussetzung, um Kinder gezielt und differenziert fördern zu können.
  • Von Ende 2012 bis Mitte 2015 haben wir an dem PFH-Pilotprojekt "Early Excellence in Grundschulen" teilgenommen und haben hierbei Methoden der Beobachtung und der Talentearbeit für den schulischen Alltag entwickelt. Das Projekt wurde in Form von gemeinsamen Fortbildungen unterstützt vom Leuvener Institut für experimentelle Pädagogik (Belgien) und finanziell gefördert durch die Heinz und Heide Dürr Stiftung.

Veröffentlichungen

Im Rahmen der Kamera-Ethnographischen Studien des PFH ist eine DVD über die Arbeit an der Fichtelgebirge-Grundschule erschienen: "Regel Bau Stelle - Wie wird Schule verbindlich?". Kinder, Eltern und pädagogisdche Fachkräfte haben in einem zweijährigen Prozess ein Regelwerk erarbeitet. Ziel ist eine gerechte Schule.

Links

Homepage der Fichtelgebirge-Grundschule

Elternseite der Fichtelgebirge-Grundschule (hier können Sie sich über die aktuelle Elternmitarbeit sowie über Möglichkeiten der Beteiligung informieren)

+++ AKTUELL +++ AKTUELL +++ AKTUELL +++

Wir bieten als Konsultationseinrichtung interessierten Fachbesuchern die Möglichkeit, die Einrichtung zu besuchen. Weitere Informationen zu Konsultationen finden Sie hier.

Die Ganztagsbetreuung der Fichtelgebirge-Grundschule zählt zu den Gewinnern des Wettbewerbs "Spielen macht Schule - auch am Nachmittag" 2015.


Ganztagsbetreuung der Fichtelgebirge-Grundschule
Leitung: Irina Holdenried, stellvertretende Leitung: Angelina Meier
Görlitzer Ufer 2
10997 Berlin

Telefon: +49 / (0)30 -225 02 - 887
Telefax: +49 / (0)30 225 02 - 886
E-Mail: holdenried@pfh-berlin.de